DrPagel-FavIcon
« »

Verfasst am 16.10.2019 20:50:00 Uhr
Jeder Umzug ist wie Neuanfang Teil 29

Heute muss mal wieder ein neuer Tagebuchbericht mit folgendem Untertitel verfasst werden:

Verbbeugung von austronesischer Sprache Cebuano

Soeben fiel mir ein, dass meine Cebuano-(USA-philippinisch: "Sebuano") Übersetzung bereits vor 5 Jahren von mir entworfen worden ist. Es sollten inzwischen viel mehr sprachwissenschaftliche Informationen zur Verfügung stehen, hoff(t)e ich. Bei einem früheren Besuch einer großen Buchmesse erklärte mir eine Ausstellerin, dass ich nur dann ein Lehrbuch (über eine philippinische Sprache) bei ihr kaufen könne, falls meine Frau von den Philippinen abstammen würde... Ob ich dieses Jahr neben meiner Tagesarbeit überhaupt Zeit habe, um auf die Buchmesse zu fahren, weiß Gott allein ...
Nach 5 Jahren habe ich zur Zeit keine solche um zu recherchieren, was damals mein grammatikalischer Wissensstand war. Ich denke, prinzipiell funktional ähnlich dürften Verbbeugungen bei Malagasy (=^= Madagaskarisch/Madagassisch), Kambodschanisch, Indonesich, Maori, Hawaianisch sein, wie auch bei anderen bis ca. 187 zeitgenössischen philippinischen Sprachen (siehe inzwischen ausgelagerte Tabelle_1 in mein.Beitrag v. 11.02.2020; Tabellen-Numerierung startet daher hier mit Nr.2). Dass die philippinisch-austronesischen Sprachen wie z.B. Cebuano aber die ursprüngliche Verb-Grammatik konserviert haben, lernt man aber erst, wenn man sich mit einer dieser philippinischen Sprachen beschäftigt, was nun nachgeholt werden soll.

Für die eng.Vokabel "template" / "paradigma" werde ich provisorisch "Satzschlüssel" verwenden, in der Hoffnung, es sei ein "Schlüssel zum Verständnis" ...

Man (translate.google z.B. nicht) unterscheidet Verb-Wurzel (√) und Verb-Stamm (₶), obwohl beides auch gleich sein kann: eine Verbwurzel (√) ist die einfachste Form eines Verbums, welche sinnvoll nicht weiter zerlegt werden kann. Diverse Anhänge (Affixe: Präfixe, Suffixe, Infixe, Circumfixe, .. ) sind nicht Teil einer Verbwurzel, sondern können Teil eines Verbstamms sein. Zum Beispiel heisst nach Wikipedia:
  • "dala" (ceb.) (₶ = √) = "bringen" (dts.)
  • "padala" (₶ ≠ √) = "pa-" [= Kausativ-Präfix] + "dala" (ceb.) =(wfw:) "verursachen zu bringen" = "senden" (dts.)
  • "a.k.a." [Akronym] =^= "also known as" (eng.) = "auch bekannt als" (dts.)
Cebuano verwendet i.Allg. nicht den Tempus/die Zeitform (eng.: "tense") von Verben im dts. Sinne (z.B. Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft; drückt das Verhältnis einer betrachteten Zeit zur Sprechzeit aus), sondern verwendet Aspekt, Fokus, Zustand, Modus (=^= Form), wobei von Literatur zu Literatur andere Einteilungen / Bezeichnungen gefunden werden (z.B. wird einerseits modus mit form, andererseits modus mit aspekt gleichgesetzt) und doch dasselbe System beschreiben wollen.
in Wiktionary findet man (26.1.2020: en.wiktionary.org/wiki/Appendix:Cebuano_verbs, gekürztes Zitat):
The progressive (pasugdan) aspect only occur in object focus verbs with the mood of ability or permission.
Complete (nasugdan) ... The progressive aspect generally merges with this, with the exception of object focus verbs with indicative mood.
Progressive (pasugdan) - ... Only used in object focus verbs with indicative mood.
Wer noch keine Hörner hat, dem wachsen welche ... (falls es möglich und erlaubt ist).

Ausserdem entdecke ich im 2.Tabellenentwurf, dass der Modus der "Überraschende, unerwartete, unbeabsichtigte Handlung" unter dem Aspekt der "gewohnheitsmäßig wiederholten Handlungen" folgenden Sinn ergibt: "der Gewohnheitsdieb ließ unbeabsichtigt Diebesgut mitgehen." Sollte da nicht mal einer mit dem Kärcher durch die Teilaspektierung blasen und die Grammatik neu ordnen? - Also ordne ich vor dem Grammatikbuch-Kauf die Tabelle für mich neu, weniger übersichtlich, dafür aber leichter modifizierbar. Wir verstehen zwar schon die 3-Dimensionalität, denken aber noch 1-dimensional ...

P.S.: das Akronym "KV~" kann für "1.Konsonant + 1.Vokal + Wortstammrest" oder für reduplizierte 1.Konsonant + 1.Vokal der 1.Silbe stehen; man achte auf die Lautsprecherdurchsagen auf den Bahnsteigen (Spass!) also: "K+(in)+V~" auf die Ethnie-Vokabel "Bisaya" (ceb.) = "Cebu-aner/in" (dts.) angewendet ergibt "Binisaya" (ceb.) = "Cebuano-Sprache" (dts.). Bei der Sprache Tagalog/Filipino werden auch Verben "K +infix +V~"-konjugiert. Bei Cebuano findet man nur "KV" als Akronym für den kompletten Verbstamm (₶ = ₶).

TABELLE 2A: Eine Teil-Übersicht über mögliche Affixe von Verben im ceb.Aktiv "Aktor fokus":

(s.Lit.)
Form Aspekt "faktisch"
"realis"
incepted, d.h.:
1) vergangene 2)laufende
... Handlungen, die üb­li­cher­wei­se nicht wie­der­holt wer­den.
"nichtfaktisch"
"irrealis"
incepting, d.h.:
a) zukünftige
b) ge­wohn­heits­mäßig sich wie­der­ho­len­de Hand­lun­gen.
INFINITIV
panghangtod / panghantod / inpinitibo
Imperativ
panugo / katungdanan / imperatibo
Anm.
1.: nasugdan(ceb.)
abgeschlossen
komplett
2.: pasugdan
fortschreitend
progressiv
tritt nur in Objektfokus-Verben mit dem Modus
3) "Indikativ"
4) "möglich" oder "erlaubt"
... auf
pagasugdan
zukünftig / geplant
Zustand Modus Indikativ ?a
(Präsens oder Präteritum)
Indikativ ?b
(kontinuierliches oder fortschreitendes Präsens)
Indikativ ?c
(Futur I oder Präsens habitual)
(Bsp.-Verben:)
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Aktiv
(actor focus)

"actor trigger" (AT) (eng.)
Der ceb. Satzbau für folg. ceb. Dekl.Art ist (mit indogerm. Aktivsatz-Interpretation) gleich :
Verb-AT | DIR-Subj. | ACC-Obj. | Präp. + OBL-Obj.

... mit Deklination:
+
Subj.
+
Dat.
/Indir.
Obj.
+
Akk.
/Dir.
Obj.
+
Präp.
Obj.
im Abs. im Präp.
Obl.
im Obl. im Obl.
Indikativ I
(mag- / mang-)
nag- [sg.],
nang- [pl.]
nag- [sg.],
nang- [pl.],
nam-[=syn.z."nang-"[pl.]],
nan-[=syn.z."nang-"[pl.]],
naga-
mag- [sg.],
mang-[1] [2]  [pl.]
mam-[=syn.z."mang-"[pl.]],
man-[=syn.z."mang-"[pl.]]
mag- pag- magkaon,
mangaon,
₶ = kaon
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Indikativ II
(mo-)
mi- (L.â),
ni- (L.â),
ga- (L.??)
mi- (L.â),
ni- (L.â)
mo- [0] [1] mo- pag-,
"√" oder ₶
moadto,
₶ = adto
Zustand des Seins ausdrückend
Stativ
[auch: Kausativ ]
Verben mit dieser Stimmung haben nur dann direkte Objekte, wenn sie durch Wortstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind
Indikativ III
(ma- / magka-)
na-,
nagka- (L.â)
gaka-,
na- (L.â),
nagka- (L.â)
ma- ma-,
magka- (L.â)
ka-,
pagka- (L.â)
mahigugma,
₶ = higugma
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Indikativ IV
(mag- / ... ??)
nag-(1. Buch­sta­be­(₶)) + -in- +(Rest­ (₶)) + -ay ,
nakig- (??)
naga- (??),
nakig- (??)
mag-(1. Buch­sta­be­(₶)) + -in- +(Rest­ (₶)) + -ay ,
makig- (??)
mag-(1. Buch­sta­be­(₶)) + -in- +(Rest­ (₶)) + -ay (??),
makig- (??)
pag-(1. Buch­sta­be­(₶)) + -in- +(Rest­ (₶)) + -ay,
pakig- (??)
maghinatagay,
₶ = hatag
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Überraschend
AdMirativ
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
die Handlung ist unerwartet oder unbeabsichtigt
nahi- [sg.],
nahipang- [pl.]
(??) mahi- [sg.],
mahipang- [pl.]
FEHLT FEHLT mahikaon,
mahipangaon,
₶ = kaon
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Überraschend
AdMirativ
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
die Handlung ist unerwartet oder unbeabsichtigt
nahi- [sg.??],
nahipang- [pl.??]
(??) mahi- [sg.??],
mahipang- [pl.??]
FEHLT FEHLT mahiadto,
₶ = adto
Zustand des Seins ausdrückend
Stativ
[auch: Kausativ ]
Verben mit dieser Stimmung haben nur dann direkte Objekte, wenn sie durch Wortstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind
Überraschend
AdMirativ
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
die Handlung ist unerwartet oder unbeabsichtigt
naha- [sg.??],
nahapang- [pl.??]
(??) maha- [sg.??],
mahapang- [pl.??]
FEHLT FEHLT mahahigugma,
₶ = higugma
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Überraschend
AdMirativ
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
die Handlung ist unerwartet oder unbeabsichtigt
nagka- [sg.??], [pl.??] (??) magka- [sg.??], [pl.??] FEHLT FEHLT magkahatag,
₶ = hatag
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Potentialis
(maka-)
naka- [sg.],
nakapang- [pl.]
naka- [sg.],
nakapang- [pl.](??)
maka- [sg.],
makapang- [pl.]
FEHLT FEHLT makahimo,
makapanghimo,
₶ = himo (L.â);
magkaon,
mangaon,
₶ = kaon;
moadto,
₶ = adto;
Zustand des Seins ausdrückend
Stativ
[auch: Kausativ ]
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Potentialis
(... ??)
FEHLT FEHLT FEHLT FEHLT FEHLT ₶ = higugma;
₶ = hatag
Anm.:
  • Indikative haben von der Form abhängige eigene Imperative
  • "(to) incept (eng.) ≠ "beginnen", sondern "aufnehmen"(dts.) = "(to) take in" (eng.) zitiert in Lit.: 1) "The American Heritage Dictionary of the English Language, 4.Aufl.", 2) "Random House Websters Unabridged Dictionary"
    "incepted" (archaic, obsolete eng.) = "abgeschlossen", "aufgenommen" (dts.)
    "incepting" (archaic, obsolete eng.) = "startend", "am starten/aufnehmen sein" (dts.)
  • ^1 =: es ist zugunsten des Subjekts einzuwirken, z.B: "tue jdm. etwas an", "helfe jdm.", "unterrichte jdn."
    ^2 =: es ist zum Thema oder auf das Thema einzuwirken, z.B.: "gebe jdm. etwas (z.B. Torte)"
    ^3 =: es ist auf einen Teil des Themas einzuwirken, z.B.: "schneide eine Portion/ein Stück von etwas (z.B. Torte)"
  • (**8) leichte Abweichung im Bisaya-Dialekt
  • (**7) = Druckfehler, Korrektur
  • (L.â) =: nach Lit. https://en.wiktionary.org/wiki/Appendix:Cebuano_verbs
  • die Bezeichnung "PASSIV" ist vorläufig als ceb. Passiv zu verstehen, weil mir noch unklar ist, ob diese Formen dem Verständnis von dts. oder eng. Passiv genügen. Es scheint in Cebuano hinreichend zu sein, dass man ein erleiden-Verb verwendet und damit einen Erleidens-Aspekt hat, um von Passiv zu sprechen. Im deutschen sind "bekommen", "erhalten" aber aktiv-Formen und bilden daher einen Aktiv-Satz:
    "ich erhielt Tadel", "ich bekam Tadel" (= aktiv) =^= "ich wurde getadelt", "ich bekam getadelt" (= passiv).
    Es gilt:
    • direkter ceb.Passiv ("object focus" (eng.)):
      • 1) (wfw:) "war/ist getrunken (worden) | durch mich | das Wasser (=topic)." (dts.)
        1)=(Verbform | ERG | ABS (=topic):)
        1) = Giinom | nako | ang tubig (=topic)." (ceb.)
      • PassivSatz:
        2) (wfw:) "war/ist gepflanzt worden | durch Maria Luna | die Tomate (=topic)."
        2)=(goal focus/object focus: Verbform | ERG (=complement = actor)| ABS (=topic = Dir.Obj.):)
        2) Gitanom | ni Maria Luna | ang kamatis.
        3) Madawat | nila | ang tubag. [Potentialis]
        3)=(wfw:) "können erhalten | sie/Sie | eine Antwort."
        3)= "eine Antwort können Sie erhalten"
        4) Gibasa | namo | ang Basahon ni Goethe | sa esk(u)welahan (object focus)
        4)=(wfw:) "lesen | wir | das Buch von Goethe | in der Schule."
        4)= "wir lesen das Buch von Goethe in/an der Schule"
      • AktivSatz:
        2) (wfw:) "wird pflanzen | Maria Luna | die Tomate (=complement)"
        2)=(actor focus: Verbform | ABS (=topic = actor = Subj.) | OBL (=complement = Dir.Obj.):)
        2) Motanom | si Maria Luna | ug/og kamatis.
        3) Makadawat | sila | og tubag. [Potentialis]
        3)=(wfw:) "können erhalten | sie/Sie | eine Antwort."
        3)= "sie/Sie können eine Antwort erhalten"
        4) Nagbasa | kami | sa Basahon ni Goethe | sa esk(u)welahan (actor focus)
        4)=(wfw:) "lesen | wir | das Buch von Goethe | in/an der Schule."
        4)= "das Buch von Goethe lesen wir in/an der Schule"

TABELLE 2B: Eine Teil-Übersicht über mögliche Affixe von Verben im ceb.Passiv "Dir.Objekt fokus":

(s.Lit.)
Form Aspekt "faktisch"
"realis"
incepted, d.h.:
1) vergangene 2)laufende
... Handlungen, die üb­li­cher­wei­se nicht wie­der­holt wer­den.
"nichtfaktisch"
"irrealis"
incepting, d.h.:
a) zukünftige
b) ge­wohn­heits­mäßig sich wie­der­ho­len­de Hand­lun­gen.
INFINITIV
panghangtod / panghantod / inpinitibo
Imperativ
panugo / katungdanan / imperatibo
Anm.
1.: nasugdan(ceb.)
abgeschlossen
komplett
2.: pasugdan
fortschreitend
progressiv
tritt nur in Objektfokus-Verben mit dem Modus
3) "Indikativ"
4) "möglich" oder "erlaubt"
... auf
pagasugdan
zukünftig / geplant
Zustand Modus Indikativ ?a
(Präsens oder Präteritum)
Indikativ ?b
(kontinuierliches oder fortschreitendes Präsens)
Indikativ ?c
(Futur I oder Präsens habitual)
(Bsp.-Verben:)
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal" (eng.)
"Transitory" (eng.)
Passiv
Der ceb. Satzbau für folg. ceb. Dekl.Art ist (mit indogerm. Aktivsatz-Interpretation) gleich :
Verb-PT | ERG-Subj. | DIR-Obj. | OBL-Präp.Obj.

"patient trigger" (PT) (eng.)
"goal trigger" (??)
(goal focus (??))
Direkt
(object focus)

... mit Deklination
(+a./p. = aktiv/passiv):
+a.
Subj.
=p.
Präp.
Obj.
+a.
Dat.
/Indir.
Obj.
=p.
Dat.
Obj.
+a.
Akk.
/Dir.
Obj.
=p.
Subj.
+a.
Präp.
Obj.
=p.
Präp.
Obj.
im Erg. im Präp.
Obl.
im Abs. im Obl.
Indikativ I + II
(-on) statt: (mag- / mang-) bzw. (mo-)
gi-
gui- (??; **8)
-on (**7),
-on
nur im Aktiv -a [Irrealis ohne Präfix] gikaon,
kaonon,
₶ = kaon;
giinom,
imnon,
₶ = inom;
giadto,
adtoon,
₶ = adto;
Zustand des Seins ausdrückend
Kausativ
Stativ
nur Verben mit dieser Stimmung, die durch Verbstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind, haben direkte Objekte
Indikativ III
(-on ??) statt (ma- / magka-)
... (unbekannt ??) (unbekannt ??) nur im Aktiv (unbekannt ??) ₶ = higugma;
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Indikativ IV
(-on ??) statt (ma- ??)
... (unbekannt ??) (unbekannt ??) nur im Aktiv (unbekannt ??) ₶ = hatag;
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Überraschend
AdMirativ I+II
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
na- (siehe: Potentialis) ma- (siehe: Potentialis) nur im Aktiv FEHLT makaon,
₶ = kaon;
mainom,
₶ = inom;
maadto,
₶ = adto
Zustand des Seins ausdrückend
Kausativ
Stativ
nur Verben mit dieser Stimmung, die durch Verbstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind, haben direkte Objekte
Überraschend
AdMirativ III
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
siehe: Potentialis siehe: Potentialis nur im Aktiv FEHLT ₶ = higugma;
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Überraschend
AdMirativ IV
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
siehe: Potentialis siehe: Potentialis nur im Aktiv FEHLT ₶ = hatag;
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Potentialis
(... ??)
na- (siehe: (Ad)Mirativ) ma- (siehe: (Ad)Mirativ) FEHLT FEHLT mahimo,
₶ = himo (L.â);
makaon,
₶ = kaon;
maadto,
₶ = adto;
makanta,
₶ = kanta;
Zustand des Seins ausdrückend
Stativ
[auch: Kausativ ]
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Potentialis
(... ??)
FEHLT (siehe: (Ad)Mirativ) FEHLT (siehe: (Ad)Mirativ) FEHLT FEHLT ₶ = higugma;
₶ = hatag

TABELLE 2C: Eine Teil-Übersicht über mögliche Affixe von Verben im ceb.Passiv "Benefikativ Fokus + Lokativ Fokus + Ziel-Fokus":

(s.Lit.)
Form Aspekt "faktisch"
"realis"
incepted, d.h.:
1) vergangene 2)laufende
... Handlungen, die üb­li­cher­wei­se nicht wie­der­holt wer­den.
"nichtfaktisch"
"irrealis"
incepting, d.h.:
a) zukünftige
b) ge­wohn­heits­mäßig sich wie­der­ho­len­de Hand­lun­gen.
INFINITIV
panghangtod / panghantod / inpinitibo
Imperativ
panugo / katungdanan / imperatibo
Anm.
1.: nasugdan(ceb.)
abgeschlossen
komplett
2.: pasugdan
fortschreitend
progressiv
tritt nur in Objektfokus-Verben mit dem Modus
3) "Indikativ"
4) "möglich" oder "erlaubt"
... auf
pagasugdan
zukünftig / geplant
Zustand Modus Indikativ ?a
(Präsens oder Präteritum)
Indikativ ?b
(kontinuierliches oder fortschreitendes Präsens)
Indikativ ?c
(Futur I oder Präsens habitual)
(Bsp.-Verben:)
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal" (eng.)
"Transitory" (eng.)
Passiv
InDirekt
(object focus)

"Circumstantial trigger" (CT) (eng.)
Der ceb. Satzbau für folg.3 ceb. Dekl.Arten ist (mit indogerm. Aktivsatz-Interpretation) gleich :
Verb-CT | ERG-Subj. | DIR-Obj. (Ort (LF), Pers. (BF od. GF)) | ACC-Obj.

A: Benefaktiv:
"beneficiary" oder "benefactive focus" (BF) (eng.)
"benefactive subject" (eng.)
... mit Deklination:
+a.
Subj.
=p.
Präp.
Obj.
+a.
Dat.
/Indir.
Obj.
=p.
Subj.
+a.
Akk.
/Dir.
Obj.
=p.
Akk.
Obj.
+a.
Präp.
Obj.
=p.
Präp.
Obj.
im Erg. im
Abs.
im Obl. im Obl.


B: Lokativ:
"locative focus" (LF) (eng.)
"location subject" (eng.)
... mit Deklination:
+a.
Subj.
=p.
Präp.
Obj.
+a.
Dat.
/Indir.
Obj.
=p.
Dat.
Obj.
+a.
Akk.
/Dir.
Obj.
=p.
Akk.
Obj.
+a.
Präp.
Obj.
=p.
Subj.
im Erg. im Obl. im Obl. im
Abs.


C: Ziel-Fokus:
"goal focus" (GF) (eng.)
"goal subject" (eng.)
... mit Deklination:
+a.
Subj.
=p.
Präp.
Obj.
+a.
Dat.
/Indir.
Obj.
=p.
Subj.
+a.
Akk.
/Dir.
Obj.
=p.
Akk.
Obj.
+a.
Präp.
Obj.
=p.
Präp.
Obj.
im Erg. im
Abs.
im Obl. im Obl.
... Tabelle überprüfen ...
Indikativ I + II
(-an) statt: (mag- / mang-) bzw. (mo-)
gi- +₶ + -an -an nur im Aktiv -i gikuhaan,
kuhaan,
₶ = kuha;
Zustand des Seins ausdrückend
Kausativ
Stativ
nur Verben mit dieser Stimmung, die durch Verbstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind, haben direkte Objekte
Indikativ III
(-an ??) statt (ma- / magka-)
... (unbekannt ??) (unbekannt ??) nur im Aktiv FEHLT ₶ = higugma;
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Indikativ IV
(-an ??) statt (ma- ??)
... (unbekannt ??) (unbekannt ??) nur im Aktiv FEHLT ₶ = hatag;
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Überraschend
AdMirativ I+II
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
hing- +₶ + -an mahi- +₶ + -an nur im Aktiv FEHLT hinguhaan,
mahikuhaan,
₶ = kuha;
Zustand des Seins ausdrückend
Kausativ
Stativ
nur Verben mit dieser Stimmung, die durch Verbstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind, haben direkte Objekte
Überraschend
AdMirativ III
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
FEHLT oder siehe: Potentialis FEHLT oder siehe: Potentialis nur im Aktiv FEHLT ₶ = higugma;
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Überraschend
AdMirativ IV
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
FEHLT oder siehe: Potentialis FEHLT oder siehe: Potentialis nur im Aktiv FEHLT ₶ = hatag;
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Potentialis
(... ??)
na- +₶ + -an ma- +₶ + -an FEHLT FEHLT malutoan,
₶ = luto
Zustand des Seins ausdrückend
Stativ
[auch: Kausativ ]
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Potentialis
(... ??)
( FEHLT oder siehe: (Ad)Mirativ) ( FEHLT oder siehe: (Ad)Mirativ) FEHLT FEHLT ₶ = higugma;
₶ = hatag

TABELLE 2D: Eine Teil-Übersicht über mögliche Affixe von Verben im ceb.Passiv "Instrumental Fokus":

(s.Lit.)
Form Aspekt "faktisch"
"realis"
incepted, d.h.:
1) vergangene 2)laufende
... Handlungen, die üb­li­cher­wei­se nicht wie­der­holt wer­den.
"nichtfaktisch"
"irrealis"
incepting, d.h.:
a) zukünftige
b) ge­wohn­heits­mäßig sich wie­der­ho­len­de Hand­lun­gen.
INFINITIV
panghangtod / panghantod / inpinitibo
Imperativ
panugo / katungdanan / imperatibo
Anm.
1.: nasugdan(ceb.)
abgeschlossen
komplett
2.: pasugdan
fortschreitend
progressiv
tritt nur in Objektfokus-Verben mit dem Modus
3) "Indikativ"
4) "möglich" oder "erlaubt"
... auf
pagasugdan
zukünftig / geplant
Zustand Modus Indikativ ?a
(Präsens oder Präteritum)
Indikativ ?b
(kontinuierliches oder fortschreitendes Präsens)
Indikativ ?c
(Futur I oder Präsens habitual)
(Bsp.-Verben:)
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal" (eng.)
"Transitory" (eng.)
Passiv
(Instrumental focus)
"Instrumental trigger" (IT) (eng.)
Der ceb. Satzbau für folg. ceb. Dekl.Art ist (mit indogerm. Aktivsatz-Interpretation) gleich :
IT-Verb | ERG-Subj. | DIR-Obj. | ACC-Obj.

... mit Deklination:
+a.
Subj.
=p.
Präp.
Obj.
+a.
Dat.
/Indir.
Obj.
=p.
Dat.
Obj.
+a.
Akk.
/Dir.
Obj.
=p.
Akk.
Obj.
+a.
Präp.
Obj.
=p.
Subj.
im Erg. im Präp.
Obl.
im Obl. im
Abs.
Indikativ I + II
(-an) statt: (mag- / mang-) bzw. (mo-)
gi- i- nur im Aktiv i- giabli,
iabli,
₶ = abli;
Zustand des Seins ausdrückend
Kausativ
Stativ
nur Verben mit dieser Stimmung, die durch Verbstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind, haben direkte Objekte
Indikativ III
(-an ??) statt (ma- / magka-)
... (unbekannt ??) (unbekannt ??) nur im Aktiv FEHLT ₶ = higugma;
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Indikativ IV
(-an ??) statt (ma- ??)
... (unbekannt ??) (unbekannt ??) nur im Aktiv FEHLT ₶ = hatag;
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Überraschend
AdMirativ I+II
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
nai- mai- nur im Aktiv FEHLT naiabli,
maiabli,
₶ = abli;
Zustand des Seins ausdrückend
Kausativ
Stativ
nur Verben mit dieser Stimmung, die durch Verbstamm-Präfixierung mit "hi-" hervorgegangen sind, haben direkte Objekte
Überraschend
AdMirativ III
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
FEHLT oder siehe: Potentialis FEHLT oder siehe: Potentialis nur im Aktiv FEHLT ₶ = higugma;
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Überraschend
AdMirativ IV
Dubitativ
Subjunktiv
Konjunktiv
(-... ??) statt (... ??)
FEHLT oder siehe: Potentialis FEHLT oder siehe: Potentialis nur im Aktiv FEHLT ₶ = hatag;
Andauernd
Durativ
Delimitativ
Vorübergehend
"Temporal"
"Transitory" (eng.)
Potentialis
(... ??)
gika- ika- FEHLT FEHLT gikaabli,
ikaabli,
₶ = abli;
Zustand des Seins ausdrückend
Stativ
[auch: Kausativ ]
reflexiv zw. 2 Personen/Dingen
Reziprok
Potentialis
(... ??)
( FEHLT oder siehe: (Ad)Mirativ) ( FEHLT oder siehe: (Ad)Mirativ) FEHLT FEHLT ₶ = higugma;
₶ = hatag
Anm.:
  • "(to) incept (eng.) ≠ "beginnen", sondern "aufnehmen"(dts.) = "(to) take in" (eng.) zitiert in Lit.: 1) "The American Heritage Dictionary of the English Language, 4.Aufl.", 2) "Random House Websters Unabridged Dictionary"
    "incepted" (archaic, obsolete eng.) = "abgeschlossen", "aufgenommen" (dts.)
    "incepting" (archaic, obsolete eng.) = "startend", "am starten/aufnehmen sein" (dts.)
  • ^1 =: es ist zugunsten des Subjekts einzuwirken, z.B: "tue jdm. etwas an", "helfe jdm.", "unterrichte jdn."
    ^2 =: es ist zum Thema oder auf das Thema einzuwirken, z.B.: "gebe jdm. etwas (z.B. Torte)"
    ^3 =: es ist auf einen Teil des Themas einzuwirken, z.B.: "schneide eine Portion/ein Stück von etwas (z.B. Torte)"
  • (**8) leichte Abweichung im Bisaya-Dialekt
  • (**7) = Druckfehler, Korrektur
  • (L.â) =: nach Lit. https://en.wiktionary.org/wiki/Appendix:Cebuano_verbs
  • Verb-IT bzw. IT-Verb =: Verb ist mittels IT-Suffix bzw. IT-Präfix modifiziert (IT =: "Instrumental Trigger"); andere Akronyme analog
  • die Bezeichnung "PASSIV" ist vorläufig als ceb. Passiv zu verstehen, weil mir noch unklar ist, ob diese Formen dem Verständnis von dts. oder eng. Passiv genügen. Es scheint in Cebuano hinreichend zu sein, dass man ein erleiden-Verb verwendet und damit einen Erleidens-Aspekt hat, um von Passiv zu sprechen. Im deutschen sind "bekommen", "erhalten" aber aktiv-Formen und bilden daher einen Aktiv-Satz:
    "ich erhielt Tadel", "ich bekam Tadel" (= aktiv) =^= "ich wurde getadelt", "ich bekam getadelt" (= passiv).
    Es gilt:
    • direkter ceb.Passiv ("object focus" (eng.)):
      • 1) (wfw:) "war/ist getrunken (worden) | durch mich | das Wasser (=topic)." (dts.)
        1)=(Verbform | ERG | ABS (=topic):)
        1) = Giinom | nako | ang tubig (=topic)." (ceb.)
      • PassivSatz:
        2) (wfw:) "war/ist gepflanzt worden | durch Maria Luna | die Tomate (=topic)."
        2)=(goal focus/object focus: Verbform | ERG (=complement = actor)| ABS (=topic = Dir.Obj.):)
        2) Gitanom | ni Maria Luna | ang kamatis.
        3) Madawat | nila | ang tubag. [Potentialis]
        3)=(wfw:) "können erhalten | sie/Sie | eine Antwort."
        3)= "eine Antwort können Sie erhalten"
        4) Gibasa | namo | ang Basahon ni Goethe | sa esk(u)welahan (object focus)
        4)=(wfw:) "lesen | wir | das Buch von Goethe | in der Schule."
        4)= "wir lesen das Buch von Goethe in/an der Schule"
      • AktivSatz:
        2) (wfw:) "wird pflanzen | Maria Luna | die Tomate (=complement)"
        2)=(actor focus: Verbform | ABS (=topic = actor = Subj.) | OBL (=complement = Dir.Obj.):)
        2) Motanom | si Maria Luna | ug/og kamatis.
        3) Makadawat | sila | og tubag. [Potentialis]
        3)=(wfw:) "können erhalten | sie/Sie | eine Antwort."
        3)= "sie/Sie können eine Antwort erhalten"
        4) Nagbasa | kami | sa Basahon ni Goethe | sa esk(u)welahan (actor focus)
        4)=(wfw:) "lesen | wir | das Buch von Goethe | in/an der Schule."
        4)= "das Buch von Goethe lesen wir in/an der Schule"
    • Indirekter ceb.Passiv: (wfw:) "bekamst/bekommst | du (bzw.: war/ist gesendet worden | dir ) | dem/für den Hund (=topic) | ein Geschenk" (dts.) =(Verbform | ERG | ABS (=topic) | OBL:) "Gikuhaan | nimo | ang iro (=topic) | og regalo." (ceb.)
    • Instrumentaler ceb.Passiv: (wfw:) "öffnen | wir [inklusive Zuhörer] | mit dem Schlüssel (=topic) | eine Tür | für den Chef." (dts.) =(Verbform | ERG | ABS (=topic) | OBL | OBL :) "Giabli | nato | ang yawi (=topic) | og pultahan | para og amo." (ceb.)
  • Die noch nicht abschließend auf Druckfehler geprüfte Lit. verwendet für "Aktiv" die Vokabel "agentive" (eng.) =?= "mittelmäßig" (dts.).
  • Diese Tab. wurde um den Mirativ-Bereich und Plural-Affixe ergänzt (unfertig, unkorrigiert !!)


Beispiele für Tabelle 2: ... in Bearbeitung ... work under progress ... ##234##

Im Detail: Cebuano verwendet
  • den Aspekt (z.B. Verlaufsform (z.B. "-ing" (eng.)), Vollendung; drückt die Ausdehnung des beschriebenen Ereignisses im Verhältnis zum betrachteten Zeitraum aus); hier wird unterschieden, ob die Handlung eingeleitet wurde oder nicht. Andere Lit. verwendet hierfür den eng. "Mood"-SammelBegriff
    • faktische Form ("factual form of mood") =^= indikativ präsens oder präteritum =^=
      "na-sugdan": "Incepted" [Past / Present Inchoative (eng.)]
      • nicht-Imperativ: "wala" [Verneinung], ...
      • Modus "imperatibo" (a matter of command): "ayaw" [Verneinung], ...
    • nicht-faktische Form ("non-factual form of mood") =^= indikativ futur oder konjunktiv =^=
      "paga-sugdan": "Incepting" [Future / Habitual Inchoative (eng.)]
      • nicht-Imperativ: : "dili" [Verneinung], ...
      • Modus "imperatibo" (a matter of command): "ayaw" [Verneinung], ...
  • die "mood"-Sammelbegriff verwendende Lit. benutzt den "aspect" für
    • neutral: eine Aktion ist punktuell (eng. "punctual")
    • ...
  • den Fokus (eng. "focus") (/ Brennpunkt). Dieses ist für einen Anfänger wie mich am wichtigsten, weil man sonst die Zusammenhänge von unserer dts. Nominativ-Akkusativ-Grammatik und der ceb. Absolutiv-Ergativ-Grammatik nicht begreifen kann/will. Der Fokus ist eine Beziehung zwischen dem Verb und dem Thema (/ Gegenstand, Patiens) des Satzes (eng. "topic") ... und einfach zu verstehen, wenn man ihm andere Bezeichnungen gibt: Hervorhebung oder Wichtung statt Fokus. Den Fokus als Auslöser / Trigger zu bezeichnen mag sprachwissenschaftlich berechtigt sein, aber das Jäger-Latein hat auch seine Gründe.
    Bei drei Fokusarten "actor focus (AF)", "goal focus (GF)" und "beneficiary focus" oder "benefactive focus (BF)" kann der Satz jeweils gleich ins Deutsche übersetzt werden. Die Krux ist, das man im Deutschen auch eine Satz-Aussage-Wichtung machen kann, indem man den hervorzuhebenden Satzteil anders betont oder ihn stellungsmäßig umpositioniert (meist das Wichtige an den Satzanfang). Zum Beispiel ("og" (s.Wikip.) =^= "ug" (ält.Lit.)):
    "Aktor-Wichtung" (=Lit.a) (/ "Agent Trigger" / "Active voice" (=Lit.b) / "Aktivsatz") ("ug" (=Lit.a) =^= "og" (=Lit.b)):
    • "der Adam [Nominativ-Subjekt, Agens] kauft der Eva [Dativ-Objekt, Indir.Obj.] einen Apfel [Akkusativ-Objekt, Dir.Obj., Patiens] im Ökoladen [Präp.Obj.]." oder
      "der Adam kauft einen Apfel im Ökoladen für Eva."
      "magpalit [=mag-Präfix] | si Adan [=Absolutiv] | og mansanas [=undef.Obliquus] | sa ekolohikal nga tindahan [=def.Obl.] | para kang (/para ni) Ewa [=prep.Obliquus]."
    oder "Goal-Wichtung" (=Lit.a) (/ "Patient Trigger" / "Circumstantial Trigger (with goal subject)" / "Passive voice for Direct Objects Affixes" (=Lit.b) / "ceb.Passivsatz"):
    • [in der Form eines Aktivsatzes:]
      "einen Apfel [Akkusativ-Objekt, Indir.Obj.] kauft der Adam [Nominativ-Subjekt] der Eva [Dativ-Objekt, Dir.Obj.] im Ökoladen" oder
      "einen Apfel kauft der Adam im Ökoladen für Eva."
      =^=(Vorgangspassiv mit Hilfsverb "werden"): "ein Apfel wird [von Adam] im Ökoladen für Eva gekauft."
      "paliton [= -on-Suffix]] | ni Adan [Ergativ] | ang mansanas [Absolutiv] | sa eko nga tindahan [=def.Obl.] | para ni Ewa [=prep.Obliquus]."
    oder "Benefaktiv-Wichtung" (=Lit.a) (/ "Circumstantial Trigger with benefactee subject" / "Passive voice for Indirect Objects Affixes" (=Lit.b) / "Passivsatz für Affixe v. Indir.Objekten")
    • [in der Form eines Aktivsatzes:]
      "der Eva [Dativ-Objekt] kauft der Adam [Nominativ-Subjekt] einen Apfel [Akkusativ-Objekt] im Ökoladen" oder
      "für Eva kauft der Adam einen Apfel im Ökoladen"
      =^=(Vorgangspassiv mit Hilfsverb "bekommen"): "(die) Eva bekommt [von Adam] einen Apfel im Ökoladen gekauft."
      "palitan | ni Adan [Ergativ] | para si Ewa [Absolutiv] | og mansanas [undef.Obliquus] | sa eko nga tindahan [=def.Obl.].
    oder "Orts-Wichtung" (/ "Circumstantial Trigger (with location subject)" (=Lit.b) / "Passive voice for Prepositional Objects Affixes" / "Passivsatz für Affixe v. Präpositional-Objekten")
    • [in der Form eines Aktivsatzes:]
      im Ökoladen [Dativ-Objekt, Lokation] kauft der Adam [Nominativ-Subjekt] einen Apfel [Akkusativ-Objekt] der Eva [Dativ-Objekt]" oder
      "kauft der Adam einen Apfel in dem Ökoladen für Eva"
      "kauft der Adam einen Apfel dem Ökoladen ab für Eva"
      =^=(Vorgangspassiv mit Hilfsverb "bekommen"): "der Ökoladen bekommt [von Adam] einen Apfel abgekauft für Eva."
      "palitan | ni Adan [Ergativ] | ang eko nga tindahan [Absolutiv] | og mansanas [undef.Obliquus] | para ni Ewa [=prep.Obliquus]."
    oder "Instrument-Wichtung" / "Instrument-Focus" (=Lit.a) (/ "Instrument Trigger" / "Passive Voice for Instruments Affixes" (=Lit.b) / "Passivsatz für Affixe v. instrumentellen Präpositional-Objekten")
    • [in der Form eines Aktivsatzes:]
      "kauft der Adam [Nominativ-Subjekt] mit Geld [Präp.Objekt, Instrument] einen Apfel [Akkusativ-Objekt] im Ökoladen der Eva [Dativ-Objekt]" oder
      "kauft der Adam einen Apfel mit Geld im Ökoladen für Eva."
      "kauft der Adam einen Apfel mit dem Geld im Ökoladen für Eva."
      =^=(Vorgangspassiv mit Hilfsverb "bekommen" ??): "das Geld bekommt ?? [von Adam] einen Apfel gekauft für Eva." ..."
      "Ipalit | ni Adan [Ergativ] | ang kuwarta [Absolutiv] | og mansanas [undef.Obliquus] | sa eko nga tindahan [=def.Obl.] | para ni Ewa [=prep.Obliquus]."
    Anm.: a: nach Lit. ISBN = 9780824879778.pdf ; b: nach Lit. Wikipedia ; Während sich im Deutschen die Fälle (/ Kasuus) nicht ändern und nur die Wortstellung im Satz variiert, variiert im Cebuano der Fall (/ Kasus) und die Verbform, aber die Wortstellung bleibt eher erhalten.

    Das Satz-Thema kann sein:
    • a: Akteur/Aktör ("actor" (eng.) / agens (lat.)) der Aktion:
      • hierzu kann man Verben der "mu"-Klasse verwenden, denen also ein Präfix "mu-" (in Lit. wikipedia wird auch "mo-" gefunden, siehe "transitory form" (eng.)) zu eigen ist:
        • lexikalische Form: "sulat" = "schreiben" (dts.), "basa" = "lesen" (dts.), "sakay" = "fahren", "reiten" (dts.), "adto" = "gehen" (dts.) [siehe unten]
        • "musulat", "mubasa", "musakay", "muadto" usw. stehen satzinitial vor dem Akteur (mit vorstehendem ABS-Partikel) und der Satz kann als (intransitiver) Aktivsatz aufgefasst werden, z.B.: "musulat si Pedro" =(intransitiv:) "Peter schreibt (momentan)" (dts.). Das "mu-"Präfix findet sich bei den "non-factual forms of mood" und bei der negierten/verneinten "factual form of mood" wieder, während es bei den positiven/bejahten "factual forms" durch "ni-" ersetzt wird. Zusätze (eng. "complements") des Ortes oder der Zeit können mit Oblique-Partikel (OBL = Casus Obliquus) stehen. Im Falle einer Verneinung steht die Negations-Vokabel satzinitial (siehe: "A: vorübergehende Form")
          • vor dem Prädikat/Verb, gefolgt vom "topic"-Nomen (mit vorstehendem ABS-Partikel), + Zusätzen
          • vor dem "topic"-Pronomen (in der ABS-Form), gefolgt von dem Prädikat/Verb, + Zusätzen
          1. ein Demonstrativpronomen satzinitial kann die Rolle eines Prädikats übernehmen, d.h. es wird kein "sein"-Verb benutzt bei z.B. "naa si Pedro" [mit vorangestelltem Personen-ABS-Partikel] = "dort ist Pedro" (dts.)
          2. wird dies Demonstrativpronomen durch ein anderes Nomen/eine andere Person ersetzt, dann verwandelt sich obiges ABS-Partikel in ein ERG-Partikel, z.B. "ang libro ni Pedro" [mit vorangestelltem Personen-ERG-Partikel] = "das Buch (ist) von Pedro" (dts.)
      • hierzu kann man Verben der "mag"-Klasse verwenden, denen also ein Präfix "mag-" (siehe "durative form" (eng.)) zu eigen ist:
        • lexikalische Form: "basa" = "lesen" (dts.), "bisita" = "besuchen" (dts.), "dula" = "spielen (dts.), "isda" = "fischen", "Fisch" (dts.), "kaon" = "essen" (dts.) [siehe unten], "palit" = "kaufen" (dts.), "sugat" = "treffen" (dts.), "sulat" = "schreiben" (dts.), "tahi" = "nähen" (dts.), "tanum" = "pflanzen" (dts.), "tokar" = "spielen" (dts.), "tudlo" = "lehren", "unterrichten" (dts.), "tuon" = "lernen" (dts.),
        • "magbisita", "magkaon", "magtanum", "magtudlo" usw. stehen satzinitial vor dem Akteur (mit vorstehendem ABS-Partikel) und der Satz kann als (intransitiver) Aktivsatz aufgefasst werden, z.B.: "magkaon si Pedro" =(intransitiv:) "Peter isst/speist." (dts.). Das "mag-"Präfix findet sich bei den "non-factual forms of mood" und bei der negierten/verneinten "factual form of mood" wieder, während es bei den positiven/bejahten "factual forms" durch "nag-" ersetzt wird. Zusätze (eng. "complements") des Ortes oder der Zeit können mit Oblique-Partikel (OBL) stehen. Im Falle einer Verneinung gilt entsprechendes wie unter "mu-". Positive Beispielsätze zu
          "nag- / (mag-) [sg.] // nang- / (mang-) [pl.]" + ₶ + (ang/si-Phrase [i.ABSOLUTIV]) + sa Obj. + Zeit:
          • "Nagbisita | siya | sa iyang [= präp.Pers.Pron. =^= Poss.Pron.] amigo | karon." =(wfw:) "Besucht_gerade er / sie ihren_Freund heute."
          • "Nagkaon | siya | sa imong pagkaon | gahapon." =(wfw:) "Aß er / sie sein_Essen gestern."
          • "Nagtahi | siya | sa inyong pantalon | ganina." =(wfw:) "Näht er / sie deine_Hose (wie) früh(er)."
          • "Nagtuon | ang estudyante | sa akong libro | ganina sa buntag." =(wfw:) "Lernt der Student in meinem_Buch früh_morgens."
          • "Nagsulat | siya | ug/og (**2) sulat nimo | karon." =(wfw:) "Schreibt er / sie einen Brief Dir heute."
          • "Nagbasa | siya | sa libro nako | ganina." =(wfw:) "Liest er /sie das Buch von mir (wie) früh(er)."
          • "Magtanum | ang magdadaro | ug/og (**2) mais | sa tanaman niya." =(wfw:) "Wird_pflanzen der Bauer (unbest.) Mais in seinen_Garten."
          • "Mangisda | siya (= pers.pron.(ABS) 3.sg.) | sa dagat." =(wfw:) "Wird_Fischen er / sie im Meer."
          • "Mangadto | mi [=Kurzform f. "kami" (= pers.pron.(ABS) 1.pl.exklusiv (=ohne den Leser/Zuhörer))] | sa sinehan." =(wfw:) "Werden_gehen wir ins Kino(haus)." = "Wir werden ins Kino(haus) gehen."
          • "Magsulat | siya | sa pakigpulong niya [=post.Pers.Pron.=^= Poss.Pron.]." =(wfw:) "Wird_schreiben er /sie | (an) seine(r)_Rede."
          • "Magtudlo | siya | ug/og (**2) 'Math' | sa estudyante nila [=post.Pers.Pron.=^= Poss.Pron.]." =(wfw:) "Wird_lehren er/sie 'Mathe' (zu) seinen_Studenten."
          • "Magtokar | siya | sa pyano ninyo [=post.Pers.Pron.=^= Poss.Pron.]." =(wfw:) "Wird_spielen er/sie dein_Piano."
          • "Magpalit | si Ana | ug/og (**2) panapton | sa tindahan nato [=post.Pers.Pron.=^= Poss.Pron.]." =(wfw:) "Wird_kaufen Anna eine_Fabrik in unserem_Geschäft."
          • "Magbisita | siya | sa ginikanan niya [=post.Pers.Pron.=^= Poss.Pron.]." =(wfw:) "Wird_besuchen er/sie Eltern seine/ihre."
          • "Magsugat | siya | sa mga amigo namo [=post.Pers.Pron.=^= Poss.Pron.]." =(wfw:) "Wird_treffen er/sie die [Pl.] Freunde unsere."
          • "Magdula | siya | ug (**2) basketbol | tupad/tapad (**3) sa dakong (**4) kahoy." =(wfw:) "Wird_spielen er/sie Basketball neben dem großen_Baum."
          • "Magtokar | siya | ug (**2) sista | taliwa(la) sa mga bisita nila [=post.Pers.Pron.=^= Poss.Pron.]." =(wfw:) "Wird_spielen er/sie Gitarre zwischen Besuchen seinen."

          Der progressive Aspekt der (mag-) Klasse impliziert, dass die betreffende Aktion im Gegensatz zur (mu-) Klasse länger als momentan dauert. Die Stimmung (Faktisch und Nicht-Faktisch) der (mu-) Klasse gilt jedoch auch für die (mag-) Klasse. (siehe oben)
    • b: Ziel / Empfänger (engl. "goal") der Aktion
    • c: Begünstigter der Maßnahme
    • d: Instrument, mit dem die Aktion ausgeführt wird
    • e: Ort, an dem die Aktion ausgeführt wird.
  • die Diathese / Handlungsrichtung / den Zustand (eng.: "voice"):
    • Aktiv (=^= "Agentiv", z.B. in Lit. http://www.languagelinks.org/onlinepapers/fil_cbstd2.html ):
      z.B.:
      Präfix-Verbstamm (₶) | (DIR-Partikel) Agent-Trigger | AKK-Partikel Objekt (ceb.) = DIR-Agent-Subjekt + Verbaktiv + Akk-Objekt (dts.)
      = (un)bestimmt.Nom.Artikel Agent + Verb-Aktivform + (un)bestimmt.Akk-Artikel Objekt [Anm.: "kanta" =^= "song"]
      =z.B. (noch zu prüfen !!):
      • = evtl. falsch:
        mihubad ako [ABS.-Form] sa kanta. [=Aktivform] (ceb.) = ich übersetze / interpretiere das Lied. (dts.)
        mihubad ikaw [ABS.-Form] sa kanta. [=Aktivform] (ceb.) = du [sg.] übersetzt / interpretierst das Lied. (dts.)
        mihubad siya [ABS.-Form] sa kanta. [=Aktivform] (ceb.) = er / sie / es [sg.] übersetzt / interpretiert das Lied. (dts.)
        mihubad kita [ABS.-Form] sa kanta. [=Aktivform] (ceb.) = wir [inklusive dem Angesprochenen] übersetzen / interpretieren das Lied. (dts.)
        mihubad kami [ABS.-Form] sa kanta. [=Aktivform] (ceb.) = wir [exklusive dem Angesprochenen] übersetzen / interpretieren das Lied. (dts.)
        mihubad kamo [ABS.-Form] sa kanta. [=Aktivform] (ceb.) = ihr [pl.] übersetz(e)t / interpretier(e)t das Lied. (dts.)
        mihubad sila [ABS.-Form] sa kanta. [=Aktivform] (ceb.) = sie [pl.] übersetzen / interpretieren das Lied. (dts.)
    • Passiv
      z.B.:
      Verbstamm(₶)-Suffix | (ERG-Partikel) Agent-Trigger | DIR-Partikel Objekt
      = DIR-Patient-Subjekt + Verbpassiv + durch ERG-Objekt (dts.)
    • Medium (im griech. + indo-Iran.)
    • Antipassiv (in Ergativ-Spr.)
  • den Modus / die Aussageweise (eng.: "mood") (z.B. Imperativ (in Ceb. den Aspekten untergeordnet, z.B.:
    Verb mit suffix "-i":
    tabangi ko! (ceb.) = hilf mir! (dts.)
    tabangi ang imong kaugalingon! (ceb.) = bedien dich!, hilf dir selbst! (dts.)
    tabangi ikaw pa mismo! (ceb.) = bedien dich!, hilf dir selbst! (dts.)
    tabangi ka! (ceb.) = hilf Dir! (dts.)
    tabangi siya! (ceb.) = hilf ihm! (dts.)
    tabangi siya! (ceb.) = hilf ihr! (dts.)
    tabangi kita! (ceb.) = hilf uns! (dts.)
    tabangi kami! (ceb.) = hilf uns! (dts.)
    tabangi ming duha! (ceb.) [(ka)ming = (ka)mi + nga] = hilf uns beiden! (dts.)
    tabangi kamo! (ceb.) = helft euch! (dts.)
    tabangi mong duha! (ceb.) [(ka)mong = (ka)mo + nga] = hilf / helft euch beiden! (dts.)
    tabangi sila! (ceb.) = hilf ihnen! (dts.)
    ...); in roman. Spr. auch Konditional; u.v.a.m.). Lit. http://www.languagelinks.org/onlinepapers/fil_cbstd2.html unterscheidet:
    • "temporal": ... , z.B.:
    • "durativ": ...,
    • "aptativ": ...,
    • "stativ": ...,
    • "reziprok": ...
    Wikipedia unterscheidet:
    • realer Modus "Indikativ":
      fact or non-fact
    • Überraschungsmodus, Zweifelmodus, Ironiemodus "AdMirativ" (eng.: "mirativ"; gibt es auch im Alban.), vergl. mit "Konjunktiv" (im dts.), "Subjunktiv" (in roman.Spr., "Dubitativ"):
    • den Möglichkeitsmodus "Potentialis" (eng. "potential"):
      a matter of desire or possibility

      Präfix: naka-, maka-, beide verkürzt zu ka-; hierzu synonym naga-, maga-, beide verkürzt zu ga-; z.B. "Nagabusar siya paggáwì sa makinilya nga way pananghid" =(wfw:) konnte_­missbrauchen er­(/sie) gebrauchen das Maschinchen von Weg ... =^= "Er nahm sich die Freiheit (/ Er war fähig), die (Schreib)Maschine ohne Erlaubnis zu benutzen." (dts.)
      mit: "naga- + abusar" = "nag-abusar";
      synonym: "abuso" anstatt "abusar" = "missbrauchen" (dts.); nach Wikipedia (10.3.1) gilt: "naga- + abusar" = "nagaabusar" analog zu "nakaadto" = "naka-" + "adto" = "(b)in/(b)ist/sind/seid fähig" + "zu gehen" und Interpretationen für den Präfix:
      • naka-, maka- sei formaler als nak-, mak- einerseits und
      • naka-, maka- sei eher Gegenwart und nak-, mak- sei eher Vergangenheit
      "siya" [3.pers.sg.-Personalpronomen im Absolutiv] = "er", "sie"; "Stuhl" synonym: "silya"
      "gawi" = "behavior", "behaviour"; "conduct"; "custom"; "disposition"; "habit"; "instinct"; "manner"; "mood" [alles Nomen] (eng.)
      "pag-gawi" = "(be)nutzen", "gebrauchen" [Verb]
      "magawi" = "nützlich"
      "kagawian" = "ka-gawi-an" = "breeding", "feature" (alles Nomen) (eng.) (s.Lit.)
      "nga way" [Redensart] = "ohne" (dts.); alternativ (s.Lit.): "wala" = "ohne" (dts.) = "without" (eng.), Kurzform: "wa", "waa"; "..-y" erzeugt Nomen: "walay" =^= "way" (s.Lit.) = "Keines", "Nichts": z.B.: "way kwarta" = "Kein(es) Geld", "ohne Geld" =^= "walay kuwarta";
      "pananghid" = "Erlaubnis" (dts.)
      Hierzu existiert kein "imperativer Aspekt".
  • die Form
    • "vorübergehende Form" (eng. "transitory"): Handlung war / ist / wird sofort abgeschlossen; Handlung kann auch nur eine Aussage sein
    • "dauerhafte Form" (eng. "durative"): Handlung über eine unbestimmte Zeitdauer
    • "statische Form" (eng. "stative"): Handlung drückt einen Zustand aus, indem sich etwas befindet oder seine Emotion; drückt eine Veränderung aus, die in etwas vor sich geht; normalerweise haben solche Verben kein direktes Objekt, es sei denn, das Präfix "hi-" wird dem ursprünglichen Verbstamm (₶) hinzugefügt
    • "reziproke Form" (eng. "reciprocal"): Handlung zwischen zwei Personen / Dingen (z.B. "einander/sich umarmen", "sich (gegenseitig) schlagen")
Im Detail:
  • AKTIV / "active voice", "the agent trigger" [AT] (eng.) = "Aktiv", "Tätigkeitsform" (dts.) = ... (ceb.)
    Präfix (vor Verb): "mo-"
    "direct case" -Morphem (Marker, Partikel), steht links vor dem Satzthema (Nomen; topic (eng.)): "is",
    • "ang" [sg.], "ang mga" [pl.] [= Sachen-Direktobjekt-Marker];
    • "si" [sg.], "sila si" [pl.] [= Personen-Direktobjekt-Marker]
    • hierbei kennt man "ang" oder "si" grammatisch auch als ABS [= Absolutiv-Partikel], der für den Fall des cebuanischen Satzthemas von transitiven Verben benutzt wird (z.B. "die Seite" in "die Seite wurde vom Autor übersetzt" [Passiv] =^= "der Autor übersetzte die Seite" [Aktiv])
      • ein Aktivsatz mit einem transitiven Verb lässt sich in einen Passivsatz (und umgekehrt) umwandeln, z.B.: "der Autor übersetzt ein Buch". Es geht passiv: "Ein Buch wird vom Autor übersetzt."
      • es gibt transitive Verben mit intransitiver Verwendung, wo ein Satz auch ohne ein Akkusativobjekt sinnvoll sein kann, z.B.: "der Autor übersetzt gerade/gerne". Es geht aber: "vom Autor wird gerade/gerne übersetzt."
      • ein nur ein Präpositionalobjekt (=nur scheinbar; de facto aber "ein Adverbialkasus") enthaltender Satz mit transitivem Verb kann nicht wie ein Satz mit Akkusativobjekt in eine Passivform umgewandelt werden, auch wenn die Präposition den Akkusativ "regiert", (aber das Verb regiert diesen Kasus nicht) z.B. "der Autor übersetzt in den deutschen Dialekt". Es geht aber (unter Beibehaltung des Präpositionalobjektes): "in den deutschen Dialekt wird vom Autor übersetzt."
      • ein Satz mit einem Dativobjekt neben einem Akkusativobjekt ist ein Satz mit transitivem Verb, z.B. "der Autor übersetzt ihm ein Buch." Es geht passiv:
        • "Ein Buch wird ihm [vom Autor] übersetzt."
        • "Er bekommt ein Buch [vom Autor] übersetzt."
      • ein Satz mit einem Dativobjekt ohne Akkusativobjekt ist ein Satz mit intransitiver Verwendung, z.B. "der Autor übersetzt ihm gerne." Es geht:
        • "Ihm wird gerne [vom Autor] übersetzt."
        • "Er bekommt gerne [vom Autor] übersetzt"
      • es gibt transitive Verben des Besitzes, mit denen keine Passivsätze gebildet werden können, z.B. "der Autor hat ein Buch." Es geht nicht: "Ein Buch wird vom Autor gehabt."

    "Agentive Marker" (steht vor Dat.Obj./Gen.Obj. (Nomen), z.B. "das Buch gehört (dem) Peter" / "das Buch ist (des) Peters" (dts.) = "ang libro ni pedro" (ceb.)):
    • "sa" [sg.], "sa mga" [pl.] [=Sachen-Besitz-Marker];
    • "ni" [sg.], "nila ni" [pl.] [= Personen-Besitz-Marker]
    • hierbei kennt man "sa" oder "ni" grammatisch auch als ERG [= Ergativ-Partikel], der für den Fall des cebuanischen
      ...
      von transitiven Verben benutzt wird (z.B. "der Autor" in "die Seite wurde vom Autor übersetzt" [Passiv] =^= "der Autor übersetzte die Seite" [Aktiv])

    "Akkusativ-Marker (steht vor Akk.-Obj.(Nomen)): "og"
    diverse Satztypen werden unterschieden:
    • 1: Äquationalsatz / Gleichsetzung: in diesem Satztyp kann man SatzThema und Prädikat (steht normalerweise am Satzanfang) vertauschen, ohne die Satzaussage zu ändern
      mao[=Prädikat] + [demonstr.Pronomen] + is/ang/si[=Direktobjekt-Marker] + [SatzThema]
    • 2: Nicht-Äquationalsatz/UnGleichsetzung: hier darf man SatzThema und Prädikat nicht vertauschen (auch wenn es explizit fehlt (!!??)).
    • 3: Existenzsatz der Gegenwart: für Dinge oder Ideen
    • 4: Existenzsatz des Besitzes: für Dinge oder Personen von Besitztümern
    • 5: Lokativsatz: für Ortsangaben
    • 6: MeteorologieSatz: für Umwelt-/Lärmniveau-/Klima-/Wetterangaben
    • 7: Ausrufe-Satz: (mit Ausrufezeichen)
    • 8: Kommandosatz: für Befehle und Anfragen
    • 9: Fragesätze: die man nicht mit "ja" oder "nein" beantwortet
    • 10: Bestätigungsfragen: die man mit "ja" oder "nein" beantwortet;


      (unerledigte Links wegen Browserschließung wegen Updates): https://tl.wikipedia.org/wiki/Carbon_dioxide https://tl.wikipedia.org/wiki/Phenol https://en.wikipedia.org/wiki/Cebuano_grammar#Active_Voice_Affixes http://www.drpagel.de/Weblog/aramkeyb_map.html https://de.glosbe.com/de/ceb/abgetippt http://tb-archiv.drpagel.de/TB_2019-10-16.html https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=firma+ug+gr%C3%BCnden https://www.gutenberg.org/files/40074/40074-h/40074-h.htm#walaq https://www.binisaya.com/cebuano/kabalaka https://books.google.de/books?id=Lr9TDwAAQBAJ&pg=PT338&lpg=PT338&dq=mga+target+nga+bayanan&source=bl&ots=-fAdfe0SR_&sig=ACfU3U3-BJ3JS4n0N3K8J9GGMdgtzD1zOQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwii9aOD2q3lAhUSi1wKHSRPDhoQ6AEwCnoECAgQAQ#v=snippet&q=bayanan&f=false https://books.google.de/books?id=KPVRDwAAQBAJ&pg=PT2608&lpg=PT2608&dq=hugpong+html&source=bl&ots=w3TzJ_nW31&sig=ACfU3U2sUzKRpsU2n91pRYrGSVE6lWR0XA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwj036OV3qvlAhVPz6YKHeWwDlwQ6AEwBnoECAkQAQ#v=snippet&q=frame&f=false file:///C:/Users/detlef/Documents/c-vitamine/pdf/hawaii_edu_cebuano.pdf https://www.bohol.ph/books/Jimenez/EnglishBisayaGrammar.html
      =_=_=_ (von englisch nach cebuano / tagalog ???): citric acid, formic acid, butyric acid, acetic acid, propionic acid, nitric acid, sulfuric acid, phosphoric acid, carbonic acid, uric acid, hypochloric acid, hydrochloric acid, Prefix Acid Suffix liver (-ato) ic acid (acidic) discover (-ito) ous acid idea (-uro) Hydro (hydro) ic acid (acidic)
      kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk tugisin ng Baskervilles), ang paghahambing ng mga makinilyado titik upang ilantad ..... Robert Downey Jr nanalo ng Golden Globe Award para sa kanyang ... aklat o kasulatan na sinulat -kamay o makinilyado nagsagawa ang Adarna House ng timpalak . Inukit man sa bato o sinulat ng makinilya. Makinilyadong kopya nasa Carlos Palanca Library, 1976. ... The Renegade. Makinilyadong kopya na nasa Carlos Palanca Library, 1972. ... Song of the Sparrow .. Kini nga generator sa Mga Sulat sa Tigpalit sa Makinilya nagtugot kanimo sa pag-usab normal nga teksto lainlaing mga gigikanan sa teksto nga mahimo ...
      LLLLLLLLLL Mugnaa ang panid nga "Nasugdan" dinhi ning maong wiki! Tan-awa usab ang mga resulta sa pagpangita. Cebuano - plano ug talihuman. Ang talihuman kadtong mga punglihok nga nasugdan na ug gipaabot na lang mahuman o kaha nahuman na. Pananglitan: Dunay Ginoo
      MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM Ang tubig ay lasing sa akin. (wiki) Ang tubig ay lasing sa akin. (wiki) Giinom nako ang tubig. (wiki) ang tubig ay lasing sa akin. (google) Nalasing ang tubig sa akin. Nalilito ang tubig sa akin. (google)
      NNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN ang panid gisuwat sa tagsulat. ang panid gi-type sa tagsulat. ang panid gi-type sa pagsulat. ang panid makenilyahon sa tagsulat. gisuwat ang panid sa tagsulat. gi-type ang panid sa tagsulat. gi-type ang panid sa pagsulat. makenilyahon ang panid sa tagsulat. gisuwat sa tagsulat ang panid. gi-type sa tagsulat ang panid . gi-type sa pagsulat ang panid. makenilyahon sa tagsulat ang panid.
      OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO Gisulat nato kini pahina uban ang makinilya. Hangtud sa pagkakita sa mga makenilya ug kompyuter. Nahigugma ako kanimo. Giabli nato ang yawi og pultahan para og amo. Giabli nato ang yawi og pultahan og amo. Ang isang asidong diprotiko ( pinakikita bilang H2A ) ay maaring sumailalim ng isa o dalawang disosasyon depende sa kundisyones (kagaya ng pH). kimika organiko sa pinulongang cebuano
      PPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPP Ang tubig ay isang walang lasa, walang amoy, at walang kulay na sustansiya sa kanyang dalisay na anyo, at mahalaga para sa lahat ng mga kilalang anyo ng buhay. Ito rin ng ang pinaka-unibersal na panunaw o solbent. Sagana ang daigdig sa tubig na matatagpuan sa lahat ng lugar at makikita sa iba't ibang anyo nito: ang yelo (buong anyo), singaw (water vapor), at likido (ang anyong dumadaloy). Matatagpuan ang karamihan ng tubig sa mga karagatan at mga suklob na yelong polar (ice cap), ngunit matatagpuan din ito kahit na sa mga alapaap, tubig ulan, at ilog. Sa katawan ng tao, may 7 libra ng tubig sa bawat 10 librang bigat ng katawan. Ang World Water Day ay ipinagdiriwang taon-taon tuwing Marso 22. Ang World Water Monitoring Day ay ipinagdiriwang taon-taon tuwing Setyembre 18.
      QQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQQ Ang isang kompuwestong organiko ay anumang kasapi ng malaking klase ng mga kompuwestong kemikal na ma-gaas, likido o solido na ang molekula ay naglalaman ng karbon. Sa mga kadahilanang historikal, ang ilang mga uri ng mga kompuwestong naglalaman ng karbon gaya ng mga karburo, karbonato, mga simpleng oksido ng karbon(gaya ng CO at CO2), at siyanuro gayudin ang mga alotropia ng karbon gaya ng diamante at grapito ay itinuturing na mga kompuwestong inorganiko. Ang pagtatangi sa pagitan ng mga kompuwestong karbon na organiko at inorganiko "bagaman magagamit sa pag-oorganisa ng malawak ng paksa ng kimika... ay medyo arbitraryo." Ang kimikang organiko ang agham na nauukol sa lahat ng mga aspeto ng mga kompuwestong organiko]]. Ang sintesis na organika ang pamamaran ng kanilang paghahanda.
      RRRRRRRRRRRRRRRRRRR


    • A: vorübergehende Form (mit Beispiel-Verbstamm (₶) "adto" = "gehen" (dts.))
      alle "Aktiv-Affixe" sind Präfixe.
      Mehrdeutigkeit: prinzipiell gibt es keinen Unterschied zw. vorübergehender Form und andauernder Form bzgl. Mirativ einerseits und Potentialis andererseits

      Diese Affixe der vorübergehenden Form stehen für augenblickliche Handlungen ("es geschah / geschieht gerade/momentan") als auch für die Absicht des Agenten (Satzthema), dass die Handlung passier(t)e.
      Auch kann mit dieser Form ein (unzählbarer) Zustand des Fortschreitens (z.B. "es geht voran mit der Baustelle") als auch eine (zählbare) körperliche / physikalische Bewegung zwischen Raumpunkten (z.B. "Flug zum Mars") ausgedrückt werden.
      Das Präfix "mi-" ist formeller als "ni-", ansonsten sind sie synonym zueinander.
      Es ist üblich, "pag-" zu verwenden, weil es ein gemeinsamer Imperativ-Affix im Aktiv des Cebuano ist.
      Bei Verbstämmen wie "adto" kann "mo-" manchmal auch als "Nasugdan"-Aspekt interpretiert / verwendet werden, wenn die Handlung in der Vergangenheit begonnen hat und möglicherweise noch andauert, also das Ziel möglicherweise noch nicht erreicht wurde.
      Erst durch das Aktiv-Präfix "mo-" kann das DirektFall-Satzthema als Agent / Handelnder interpretiert werden.

      Verbschlüssel =: Verbstamm (₶; lexikalischen Verbform, (welche man im Wörterbuch finden sollte))
      Satzschlüssel_1 = Verbschlüssel | + "ang" + Subjekt(e)/Person(en) / "ka" = "du" (dts.) | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_2A = "ka" = "du" (dts.)
      Satzschlüssel_2AA = Verbschlüssel
      Satzschlüssel_2B = Verbschlüssel | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_2BA = "ang" + Subjekt(e)/Person(en) | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_3 = Verbschlüssel | + ("ka" {= "Du" (dts.)}) | + "sa" + Zielobjekt
      • positiv:
        • nasugdan [sg.]:
          • indikativ: mit Präfix: "ni-" oder "mi-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ: mit Präfix: "nahi-" + Satzschlüssel_1
          • potentialis: mit Präfix: "naka-" + Satzschlüssel_1
          • imperativ: (optional: "pag-") + Satzschlüssel_3 (?? ungeprüft)
        • nasugdan [pl. = nicht gelistet, unklar ob es hier existiert. Siehe handlungs-andauernde Form]
        • pagasugdan [sg.]:
          • indikativ: mit Präfix: "mo-" / "mu-" (**1) + Satzschlüssel_1
          • mirativ: mit Präfix: "mahi-" + Satzschlüssel_1
          • potentialis: mit Präfix: "maka-" + Satzschlüssel_1
          • imperativ (nur im indikativ): "pag-" + Satzschlüssel_3 (?? ungeprüft)
        • pagasugdan [pl. = nicht gelistet, unklar ob es hier existiert. Siehe handlungs-andauernde Form]
      • negativ:
        • pronominal:
          • nasugdan [sg.]:
            • indikativ: "wala" + Satzschlüssel_2A + "mo-" / "mu-" (**1) + Satzschlüssel_2B
            • mirativ: "wala" + Satzschlüssel_2A + "mahi-" + Satzschlüssel_2B
            • Potentialis: "wala" + Satzschlüssel_2A + "maka-" + Satzschlüssel_2B
            • imperativ: "ayaw (pag-)" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??);
          • nasugdan [pl.= nicht gelistet, unklar ob es hier existiert. Siehe handlungs-andauernde Form]
          • pagasugdan [sg.]:
            • indikativ: "dili" + Satzschlüssel_2A + "mo-" / "mu-" (**1) + Satzschlüssel_2B
            • mirativ: "dili" + Satzschlüssel_2A + "mahi-" + Satzschlüssel_2B
            • Potentialis: "dili" + Satzschlüssel_2A + "maka-" + Satzschlüssel_2B
            • imperativ: "ayaw (pag(ka)-)" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??);
          • pagasugdan [pl.= nicht gelistet, unklar ob es hier existiert. Siehe handlungs-andauernde Form]
        • nominal:
          • nasugdan [sg.]:
            • indikativ: "wala" + "mo-" / "mu-" (**1) + Satzschlüssel_2AA + Satzschlüssel_2BA
            • mirativ: "wala" + "mahi-" + Satzschlüssel_2AA + Satzschlüssel_2BA
            • Potentialis: "wala" + "maka-" + Satzschlüssel_2AA + Satzschlüssel_2BA
            • imperativ: "ayaw (pag-)" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??);
          • nasugdan [pl.= nicht gelistet, unklar ob es hier existiert. Siehe handlungs-andauernde Form]
          • pagasugdan [sg.]:
            • indikativ: "dili" + "mo-" / "mu-" (**1) + Satzschlüssel_2AA + Satzschlüssel_2BA
            • mirativ: "dili" + "mahi-" + Satzschlüssel_2AA + Satzschlüssel_2BA
            • Potentialis: "dili" + "maka-" + Satzschlüssel_2AA + Satzschlüssel_2BA
            • imperativ: "ayaw (pag(ka)-)" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??);
          • pagasugdan [pl.= nicht gelistet, unklar ob es hier existiert. Siehe handlungs-andauernde Form]
      Anm.:
      • (**1) =: dialektisch, Schreibweise, Druckfehler ?? bei Präfix "mo-" (s.Lit. https://­en.wikipedia.org/­wiki/­Cebuano_grammar­#Aspect,­_Form,­_Mood,­_and_Tense), "mu-" (s.Lit. https://­scholarspace.manoa.hawaii.edu/­bitstream/­10125/62862/9780824879778.pdf­)
      • (**2) =: dialektisch, Schreibweise, Druckfehler ?? bei unbest.(P)Artikel "og" (s.Lit. https://­en.wikipedia.org/­wiki/­Cebuano_grammar­#Aspect,­_Form,­_Mood,­_and_Tense), "ug" (s.Lit. https://­scholarspace.manoa.hawaii.edu/­bitstream/­10125/62862/9780824879778.pdf­)
      • (**3) =: synonyme Präposition "tupad" / "tapad" (= "beside(s)" / "next to" (eng.) = "neben" (dts.); s.Lit. https://­scholarspace.manoa.hawaii.edu/­bitstream/­10125/62862/9780824879778.pdf­)
      • (**4) =: dakong =^= synonyme zum Adjektiv "dako nga", "dako'ng" (= "great" / "big" (eng.) = "groß(er,e,es)" (dts.); s.Lit. https://­en.wikipedia.org/­wiki/­Cebuano_grammar­#Aspect,­_Form,­_Mood,­_and_Tense)
    • B: handlungs-andauernde Form (analog zu eng. "(is/was)" + "..-ing"-Form od. dts. Form "(ist/war) gerade am" + Verbinfinitiv; mit Beispiel-Verbstamm (₶) "kaon" = "essen" (dts.)): Beispiel-Verbstamm (₶, ab dem 2.Buchstaben) "aon" = "essen" (dts.)
      alle "Aktiv-Affixe" sind Präfixe; folgende Präfixe können in der Umgangssprache (ohne Verständnisverlust) gekürzt werden:
      • "naga-" und "maga-" auf "ga-"
      • "naka-" und "maka-" auf "ka-"

      Interpretiert werden:
      • "naga-" / "maga-" eher für formalen Gebrauch als "nag-" / "mag-"
      • "naga-" eher für Gebrauch im Präsens, "nag-" eher für Gebrauch in der Vergangenheit
      • "maga-" soll synonym zu "mag-" sein
      Die Pluralität hängt davon ab, ob das Thema (Subjekt, Objekt) ein Nomen im Plural ist. Die Affixe "nang-" / "mang-" können zu "nam-" / "mam-" oder "nan-" / "man-" mutieren oder den nächsten Konsonanten löschen, abhängig vom Folgekonsonanten (siehe Wikipedia: Morphologischer Prozess der Assimilation in Cebuano). Einige Verben verwenden nur die Pluralversion, während andere in ihren Pluralversionen selten verwendet werden.
      Mehrdeutigkeit: prinzipiell gibt es keinen Unterschied zw. vorübergehender Form und andauernder Form bzgl. Mirativ einerseits und Potentialis andererseits

      Verbschlüssel =: Verbstamm (₶)
      VerbschlüsselB =: Verbstamm (₶, ab dem 2.Buchstaben)
      Satzschlüssel_1 = Verbschlüssel |+ "ang" + Subjekt(e)/Person(en)/ "er/sie/es"="siya" [3.pers.sg.-Personalpronomen im Absolutiv] | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_1B = VerbschlüsselB |+ "ang" + Subjekt(e)/Person(en)/ "sie" [pl.] ="sila" [3.pers.pl.-Personalpronomen im Absolutiv] | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_2A = "ang" + Subjekt(e)/Person(en)/ "er/sie/es"="siya" [3.pers.sg.-Personalpronomen im Absolutiv]
      Satzschlüssel_2C = "ang" + Subjekt(e)/Person(en)/ "sie" [pl.] ="sila"
      Satzschlüssel_2B = Verbschlüssel | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_2D = VerbschlüsselB | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_3 = Verbschlüssel | + ("ka" {= "Du" (dts.)}) | + "sa" + Zielobjekt
      Satzschlüssel_3B = VerbschlüsselB | + ("kamo" [2.pers.sg.-Personalpronomen im Absolutiv] {= "ihr alle" (dts.)}) | + "sa" + Zielobjekt
      • positiv:
        • nasugdan [sg.]:
          • indikativ: mit Präfix: "nag-" oder "naga-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ: mit Präfix: "nahi-" + Satzschlüssel_1
          • potentialis: mit Präfix: "naka-" + Satzschlüssel_1
          • imperativ: "pag-" + Satzschlüssel_3 (?? ungeprüft)
        • nasugdan [pl.]:
          • indikativ: mit Präfix: "nang-" + Satzschlüssel_1B
          • mirativ: mit Präfix: "nahipang-" + Satzschlüssel_1B
          • potentialis: mit Präfix: "nakapang-" + Satzschlüssel_1B
          • imperativ: "pang-" + Satzschlüssel_3B (?? ungeprüft)
        • pagasugdan [sg.]:
          • indikativ: mit Präfix: "mag-" oder "maga-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ: mit Präfix: "mahi-" + Satzschlüssel_1
          • potentialis: mit Präfix: "maka-" + Satzschlüssel_1
          • imperativ: "pag-" + Satzschlüssel_3 (?? ungeprüft)
        • pagasugdan [pl.]:
          • indikativ: mit Präfix: "mang-" + Satzschlüssel_1B
          • mirativ: mit Präfix: "mahipang-" + Satzschlüssel_1B
          • potentialis: mit Präfix: "makapang-" + Satzschlüssel_1B
          • imperativ: "pang-" + Satzschlüssel_3B (?? ungeprüft)
      • negativ:
        • nasugdan [sg.]:
          • indikativ: "wala" + Satzschlüssel_2A + "mag-" + Satzschlüssel_2B
          • mirativ: "wala" + Satzschlüssel_2A + "mahi-" + Satzschlüssel_2B
          • Potentialis: "wala" + Satzschlüssel_2A + "maka-" + Satzschlüssel_2B
          • imperativ: "ayaw pag-" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??); z.B. "ayaw paghilak" = "don't cry" (eng.) = "Schreie nicht!" (dts.) (Beispiel verschieben ??)
        • nasugdan [pl.]:
          • indikativ: "wala" + Satzschlüssel_2C + "mang-" + Satzschlüssel_2D
          • mirativ: "wala" + Satzschlüssel_2C + "mahipang-" + Satzschlüssel_2D
          • Potentialis: "wala" + Satzschlüssel_2C + "makapang-" + Satzschlüssel_2D
          • imperativ: "ayaw pang-" + Satzschlüssel_3B (ungeprüft ??);
        • pagasugdan [sg.]:
          • indikativ: "dili" + Satzschlüssel_2A + "mag-" + Satzschlüssel_2B
          • mirativ: "dili" + Satzschlüssel_2A + "mahi-" + Satzschlüssel_2B
          • Potentialis: "dili" + Satzschlüssel_2A + "maka-" + Satzschlüssel_2B
          • imperativ: "ayaw pagka-" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??); ; z.B. "ayaw pagkabaláka" = "don't worry" (eng.) = "Verzweifele nicht!" / "(Mache Dir) Keine Sorge!" (dts.) (Beispiel verschieben ??)
        • pagasugdan [pl.]:
          • indikativ: "dili" + Satzschlüssel_2C + "mang-" + Satzschlüssel_2D
          • mirativ: "dili" + Satzschlüssel_2C + "mahipang-" + Satzschlüssel_2D
          • Potentialis: "dili" + Satzschlüssel_2C + "makapang-" + Satzschlüssel_2D
          • imperativ: "ayaw pang-" + Satzschlüssel_3B (ungeprüft ??);
    • C: statische Form (mit Beispiel-Verbstamm (₶) "higugma" = A: "lieben", B: "sich verlieben" (dts.)
      alle "Aktiv-Affixe" sind Präfixe;
      • das Präfix "hi-" vor "gugma" ist erforderlich für das Verb, um ein direktes Objekt aufzunehmen, weil die "imperativ-Beispiele" ein direktes Objekt implizieren würden. (??)
      • die Präfixe "nagka-" und "magka-" werden im Mirativ nicht mehr verwendet. Im Indikativ unterscheiden sie sich von "na-" und "ma-" darin, dass erstere das Wesen einer langsamen, aber sicheren oder stetigen Änderung aufweisen, die innerhalb des Themas stattfindet. Heutzutage können "na-" und "ma-" hierzu synonym verwendet werden.
      • "Pagka-" hat mehr Gewicht als "ka-" und wird daher heute noch häufig verwendet.
      Verbschlüssel =: Verbstamm (₶)
      Satzschlüssel_1 = Verbschlüssel | + "ang" + Subjekt(e)/Person(en)/ "ich"="ako" | + "sa" + Direkte(s) Objekt(e)/ "(mit)/dir/(in)dich"="kanimo"
      Satzschlüssel_2A = "ang" + Subjekt(e)/Person(en)/ich
      Satzschlüssel_2B = Verbschlüssel | + "sa" + Direkte(s) Objekt(e)/dich.
      Satzschlüssel_3 = Verbschlüssel | (+ "sa" + Direkte(s) Objekt(e) (??) / "du"="ka" / "ihr(alle)"="kamo") :
      • positiv:
        • nasugdan:
          • indikativ:
            • (A): "na-" + Satzschlüssel_1,
            • (B): "nagka-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ (A): "naha-" + Satzschlüssel_1
          • es gibt kein Potentialis
          • imperativ:
            • (A): "ka-" + Satzschlüssel_3,
            • (B): "pagka-" + Satzschlüssel_3
        • pagasugdan:
          • indikativ:
            • (A): "ma-" + Satzschlüssel_1,
            • (B): "magka-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ(A): "maha-" + Satzschlüssel_1
          • es gibt kein Potentialis
          • imperativ: ... (unklar ??)
      • negativ:
        • nasugdan:
          • indikativ:
            • (A): "wala" + Satzschlüssel_2A + "ma-" + Satzschlüssel_2B,
            • (B): "wala" + Satzschlüssel_2A + "magka-" + Satzschlüssel_2B
          • mirativ (A): "wala" + Satzschlüssel_2A + "maha-" + Satzschlüssel_2B
          • kein Potentialis
          • imperativ (A): "ayaw pag-" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??); z.B. "ayaw paghilak" = "don't cry" (eng.) = "Schreie nicht!" (dts.) (Beispiel verschieben ??)
        • pagasugdan:
          • indikativ:
            • (A): "dili" + Satzschlüssel_2A + "ma-" + Satzschlüssel_2B,
            • (B): "dili" + Satzschlüssel_2A + "magka-" + Satzschlüssel_2B
          • mirativ (A): "dili" + Satzschlüssel_2A + "maha-" + Satzschlüssel_2B
          • kein Potentialis
          • imperativ (A): "ayaw pagka-" + Satzschlüssel_3 (ungeprüft ??); z.B. "ayaw pagkabaláka" = "don't worry" (eng.) = "Verzweifele nicht!" / "(Mache Dir) Keine Sorge!" (dts.) (Beispiel verschieben ??)
    • D: reziproke Form (mit Beispiel-Verbstamm (₶) "hatag" = "küssen" (dts.)
      alle "Aktiv-Affixe" sind Präfixe; es gilt mit:
      Verbschlüssel =: (1.Buchstabe vom Verbstamm (₶))- + "in-" + (der Rest v.Verbstamm (₶))- + "-ay"
      Satzschlüssel_1 = Verbschlüssel | + "ang" + Subjekt(e)/Person(en) | + "sa" + Objekt(e).
      Satzschlüssel_2 = Verbschlüssel | + "sa" + Objekt(e). ):
      • positiv:
        • nasugdan:
          • indikativ: "nag-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ: "nagka-" + Satzschlüssel_1
          • kein Potentialis
          • imperativ: "pag-" + Satzschlüssel_2
        • pagasugdan:
          • indikativ: "mag-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ: "magka-" + Satzschlüssel_1
          • kein Potentialis
          • imperativ: "pagka-" + Satzschlüssel_2 (ungeprüft ??)
      • negativ:
        • nasugdan:
          • indikativ: "wala mag-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ: "wala magka-" + Satzschlüssel_1
          • kein Potentialis
          • imperativ: "ayaw pag-" + Satzschlüssel_2 (ungeprüft ??)
        • pagasugdan:
          • indikativ: "dili mag-" + Satzschlüssel_1
          • mirativ: "dili magka-" + Satzschlüssel_1
          • kein Potentialis
          • imperativ: "ayaw pagka-" + Satzschlüssel_2 (ungeprüft ??)
  • PASSIV / "passive voice" (eng.) = "Passiv", "Leidensform" (dts.) = ... (ceb.)
    • "... for direct objects", "the patient trigger" [PT] (eng.) = ... (dts.) = ... (ceb.)
    • "... for indirect objects or locations", "the circumstantial trigger" [CT] (eng.) = ... (dts.) = ... (ceb.)
    • "... for Instruments", "the Instrument(al) Trigger" [IT] (eng.) = ... (dts.) = ... (ceb.)
... wobei "dala" die Verbwurzel darstellt, sowohl "dala" als auch "padala" Verbstämme sind, und zwar für die speziellen Verben "bringen" und "senden".

Oftmals braucht man Personalpronomen oder Possessivpronomen. Im Deutschen sind dies zwei paar Schuhe, d.h. verschiedene Pronomen. Im Cebuano können diese Personalpronomen anscheinend auch die Funktion eines präpositionalen Possessivpronomen übernehmen:
"ceb.Possessivpronomen" = "ceb.Personalpronomen(='2nd set áko-class')" + "nga", z.B.(s. Lit. ISBN = 9780824879778.pdf):
"mein" (dts.) = "akong" = "ako + nga",
"dein" (dts.) = "imong" = "imo + nga";
"sein"/"ihr" [sg.] (dts.) = "iyang" = "iya + nga";
"unser" (inclusiv) (dts.) = "among" = "amo + nga";
"unser" (exclusiv) (dts.) = "atong" = "ato + nga";
"euer" (dts.) = "inyong" = "inyo + nga";
"ihr" [Pl.] (dts.) = "ilang" = "ila + nga";

Ohne alles bei Wikipedia gelistete hier unnötig duplizieren zu müssen, gibt es literaturabhängig unterschiedliche Benennungen. Es bezeichnet die Lit. ISBN = 9780824879778.pdf folgende
  • Personalpronomen
    • "1st set áko-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "Full ABS(olutiv)"
    • "2nd set áko-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "preposed Full ERG(ative)"
    • "3rd set nako-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "postposed Full ERG(ative)" oder "Short OBL(ique)"
    • "4th set kanako-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "Full OBL(ique)".
  • Demonstrativpronomen
    • "nia-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen ... fehlt !!
    • "kini-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "Full ABS(olutiv)"
    • "niini-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "Full ERG(ative)"
    • "dinhi-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "D-OBL(ique)"
    • "nganhi-class" die bei Wikipedia sogenannten Formen "NG-OBL(ique)"
    • "anhi-class" (mit z.B.: "anhi", "anha") die bei Wikipedia sogenannten Formen "Short ERG(ative)" (mit z.B.: "ani", "ana")
  • Compound-Demonstratives (Verknüpfungen), die bei Wikipedia fehlen:
    • "nia-class" & "dinhi-class"
    • "nia-class" & "nganhi-class"
    • "anhi-class" & "dinhi-class"
    • "anhi-class" & "nganhi-class"
  • (P)Artikel (auch "case marker" / "Fall-Markierungen" genannt) hier nachfolgend mit (A) gekennzeichnet, die von Wikipedia mit (B) gekennzeichnet und in folgender Übersicht, wozu ich einen Sprachdetektiv zu Rate ziehen musste, gelistet:
    • Klasse: unpersönlich (**5)
      sachlich
      persönlich
      unsachlich
      Numerus:sg. (=Singular)
      Einzahl
      pl. (=Plural)
      Mehrzahl
      sg. (=Singular)
      Einzahl
      pl. (=Plural)
      Mehrzahl
      Lit.: & Bez. (Fall)
      Identif.("case") (eng.)
      A: Topic ang
      -y
      'y
      ang -y } mag (**7)
      ang mga
      -y mga
      'y mga
      si
      si ..A.. ug si ..B.. (="..A.. und ..B..")
      sila si
      sila si ..A.. ug si ..B.. (="(die beiden) ..A.. und ..B..")
      sila si ..A.. (="..A.. und seine/ihre Kolleg(inn)en")
      B: ABSolutive ang ang mga si sila si
      silang
      A: Agentive sa sa mga ni nila ni
      B: ERGative sa sa mga ni nila ni
      nilang
      A: Oblique sa
      ug
      -y
      'y
      sa ug } mag (**7)
      sa mga
      ug mga
      -y mga
      'y mga
      kang ni kanila ni
      B: OBLique sa (=def.)
      og (=undef.)
      sa mga (=def.)
      og mga (=undef.)
      kang kannila ni
      kanilang
      A: --- --- --- --- ---
      B: Genitive sa (=def.)
      og (=undef.)
      sa mga (=def.)
      og mga (=undef.)
      ni nila ni
      nilang
      A: ohne Bez. (evtl. Akk. ??) alang
      para }
      {sa alang ug para }
      {sa ug} mag
      para alang } kang ni (**7)
      para kang
      alang kang
      para ni
      alang ni
      kanila ni
      B: --- --- --- --- ---
      Anm.:
      • (**5) unpersönlich meint hier nicht den unpersönlichen Passiv(s.Lit) im Deutschen: "es wird/wurde" + PP, "man wird/wurde" + PP, auch bekannt unter "morphologisch unmarkierter Passiv(s.Lit)"
      • (**7) = Druckfehler, Korrektur
      • 'y bzw. -y = syn.Kurzform als Ersatz für "ang" (oder auch "ug") in bestimmten Sätzen, wie im Falle:
        • die Fragepronomen "kinsa" = "wer?", "wer auch immer?", "unsa" = "was?", "pila" = "wieviel?" und Demonstrativ-Pronomen der "nia-Class" (Nia-Klasse) benutzen gerne "-y" anstelle von "ang", falls sie als Topic (=^= Im aktiv-(Gleichsetzungs-)Satz) verwendet werden. Z.B.:
          • 1:
            z.B.: Wie alt bist Du / sind Sie? =(wfw:) Wieviel (ist) dein Alter?
            = Pilay imong idad?
            oder:
            = Pila'y imong idad?
            oder:
            = Pila ang idad mo (nimo)?
          • 2: Hier ist dein Besucher.
            = Niay imong bisita.
            oder:
            = Nia'y imong bisita.
            oder:
            = Nia ang imong bisita.
          diese Demonstrativpronomen "nia" hier soll nicht mit "nia" von 1904, einer anderen Schreibweise für heutiges Personalpronomen "niya" (ERG für "er/sie/es/man") ((**8): Lit. "English-Bisaya Grammar In Twenty Eight Lessons", https://www.gutenberg.org/files/42026/42026-h/42026-h.htm) verwechselt werden; dortseitig (in 1904) wurde auch der Präfix "gui-" für heutiges "gi-" geschrieben.
        • das Verb "aduna" = "haben" und die Negation "wala" = "nicht (sein/haben)" benutzen gerne "-y" anstelle von "ug" (bzw. "og"), falls sie als Oblique-case marker (für direktes Objekt) verwendet werden.
Wie übersetzt man "dies Subjekt1/Objekt1 = Subjekt2/Objekt2" ? Es ist ein Aktivsatz, zudem ein Gleichsetzungssatz.
"..-ng" =^= N1...-vokalendend + nga + Folgewort_sich auf N1-beziehend : "kining pahina" =^= "kini + nga + pahina"

(dp)(16.10.2019(1,0h))(17.10.2019(2,85h))(23.10.2019(0,8h))(24.10.2019(0,25h))(26.10.2019(0,85h))(27.10.2019(4,1h))(29.10.2019(1,25h))(30.10.2019(0,3h))(31.10.2019(1,75h))(03.11.2019(0,65h))(04.11.2019(3,6h))(05.11.2019(1,35h))(06.11.2019(0,75h))(07.11.2019(1,25h))(08.11.2019(3,25h))(09.11.2019(1,35h)) (10.11.2019(0,75h))(17.11.2019(0,35h))(21.11.2019(1,15h))(22.11.2019(0,5h))(23.11.2019(0,35h))(24.11.2019(6,55h))(25.11.2019(1,05h))(26.11.2019(2,0h))(27.11.2019(2,25h))(28.11.2019(0,75h))(29.11.2019(2,6h))(30.11.2019(3,05h))(01.12.2019(2,85h))(02.12.2019(0,6h))(03.12.2019(1,75h))(04.12.2019(1,05h))(05.12.2019(1,75h))(06.12.2019(2,3h))(07.12.2019(0,45h))(08.12.2019(4,75h))(09.12.2019(0,5h))(10.12.2019(0,4h))(06.01.2020(0,8h))(07.01.2020(5,55h))(10.01.2020(0,8h))(20.01.2020(0,15h))(23.01.2020(1,0h))(25.01.2020(2,1h))(26.01.2020(8,0h))(27.01.2020(5,6h))(28.01.2020(1,8h))(29.01.2020(4,05h))(30.01.2020(0,25h))(31.01.2020(6,0h))(01.02.2020(1,0h))(11.02.2020(2,85h))
archiviert (tbid____.___): (dp)16.10.2019 (0,1h)
Haftungsausschluss
© drpagel.de Alle Rechte vorbehalten.